DIE LINKE im Kreistag will Nachbesserungen hinsichtlich der Gebühren für Eltern, die für die Betreuung ihrer Kinder Tagespflege in Anspruch nehmen müssen. "Es geht nicht an, dass die Gebührenerhöhungen z.T. bis zu 100 % betragen", sagt Reinhard Warmulla, Kreistagsabgeordneter und Mitglied imJugendhilfeausschuss. Er beantragt deshalb eine Diskussion über Nachbesserungen in der Gebührentabelle.

Begründung:

Die in den letzten Tagen auf Grundlage der Neufassung der o.a. Satzung versendeten Gebührenbescheide stoßen bei Menschen, die ihre Kinder von Tageseltern betreuen lassen, auf großes Unverständnis und Kritik. Dem Vernehmen nach sind Eltern von Gebührenerhöhungen von tlw. 80 % und mehr betroffen.

Die Kindertagespflege wurde in den letzten Jahren durch das Land Niedersachsen stetig ausgebaut und gefördert und hat sich auch im Landkreis Aurich zu einer verlässlichen zweiten Säule entwickelt; das sog. „Gute Kita Gesetz“ beinhaltet ein gesondertes Handlungsfeld „Starke Kindertagespflege“. Die Höhe der Kinderkrippengebühren in den Gemeinden und die Höhe der Elternbeiträge der Kindertagespflege müssen auch deshalb in einem angemessenen Verhältnis zueinanderstehen. Zu klären ist, inwieweit dieses durch die neue Gebührentabelle noch gewährleistet ist. Unabhängig davon ist kritisch zu hinterfragen, ob nach 10 Jahren ohne Gebührenerhöhung nun auf einen Schlag diese wie oben genannt überhaupt gerechtfertigt und zuzumuten ist.

Hier gehts zum Antrag

Terminkalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31